Zustiftung

Stiftungen verkörpern eine besondere Form aktiver, bürgerschaftlicher Beteiligung. Im Gedenken an den Friedensnobelpreisträger und Altbundeskanzler Willy Brandt wurde an seinem letzten Wohnsitz in Unkel zur Förderung historischen Bewusstseins, der politischen Bildung und des demokratischen Staatswesens die Bürgerstiftung Unkel Willy-Brandt-Forum errichtet. 

Zustifter beweisen in besonderer Weise Gemeinschafts- und Solidaritätsbewusstsein – und genau darauf ist unsere Gesellschaft heute mehr denn je angewiesen. Im Unterschied zu der reinen Spende an eine Stiftung, die von der Stiftung unmittelbar zur Verwirklichung der satzungsgemäßen Zwecke verwendet werden muss, führt die Zustiftung dazu, dass das zugestiftete Kapital langfristig erhalten bleibt. Denn nur die aus dem zugestifteten Kapital erwirtschafteten Erträge werden für den Stiftungszweck verwendet.

Zustiftungen zur Bürgerstiftung Unkel Willy-Brandt-Forum können ab einem Mindestbetrag von 5.000,- Euro bis zu einem Höchstbetrag von einer Million Euro (zusammenveranlagte Ehegatten bis zwei Millionen Euro) im Jahr der Zuwendung und in den neun folgenden Veranlagungszeiträumen vom Stifter als Sonderausgabe in seiner Einkommensteuererklärung abgezogen werden. 

Die Bürgerstiftung Unkel Willy-Brandt-Forum bittet um Ihre Zustiftung:

Sparkasse Neuwied
IBAN: DE 97574501200030047112
BIC: MALADE 51NWD

VR-Bank Neuwied-Linz eG
IBAN: DE28574601170005454001
BIC: GENODED 1NWD

Bei Einzahlung der Zustiftung tragen Sie bitte auf Ihrem Überweisungsträger als Verwendungszweck den Begriff „Zustiftung“ ein. Sie erhalten dann von uns die spezielle Zuwendungsbestätigung, die Ihnen die Einzahlung in das Stiftungskapital bescheinigt.