Vorlesewettbewerb im Willy-Brandt-Forum

Als außerschulischen Lernort präsentierte sich das Unkeler Willy-Brandt-Forum (WBF) mit derDurchführung des diesjährigen Vorlesewettbewerbs der Stefan-Andres-Realschule unter der Leitung des Lehrers Tobias Reh. Der hatte für die Schülerinnen und Schüler der neunten und zehnten Jahrgangsstufe eine anspruchsvolle Aufgabe ausgesucht, nämlich Auszüge aus der Rede von Bundeskanzlerin Angela Merkel zum 80. Gedenken an die Reichspogromnacht vorzutragen. WBF-Vorsitzender Christoph Charlier zeigte sich beeindruckt von dem Mut der Schülerinnen und Schüler, sich mit dieser anspruchsvollen Aufgabe einem öffentlichen Urteil zu stellen. Die Jury, der unter dem Vorsitz von Lehrer Reh die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Willy-Brandt-Forums Dr. Helga Gerresheim, Anne Werner, Sigrid Wesely, Johann Feichtner und Wolfgang Walkembach angehörten, kam zu dem einhelligen Ergebnis, dass die Schülerinnen Vanessa Marenbach aus der 10.1 und Christy Lee (10.2) sowie Erim Erkan (9.1) ihre Aufgabe mit Bravour meisterten. Zur Siegerin wurde Vanessa gekürt. Vorstandsmitglied Sigrid Wesely meinte abschließend, schon heute freue sie sich, wenn im nächsten Jahr der Vorlesewettbewerb der Schule wieder im WBF stattfinden würde.

Der Bericht über den Vorlesewettbewerb des Jahres 2018