Lade Veranstaltungen
Suche Veranstaltungen

Verstaltungsansicht Navigation

Anstehende Veranstaltungen

Veranstaltungen Listen Navigation

Mai 2017
20Euro

Matinée mit Kabarettist Norbert Alich: Der Rhein, die arme Sau – Ein kabarettistischer Zug durchs Rheinliedergut

Mai 7 @ 11:00 - 12:30
Verbandsgemeindesaal Unkel, Linzer Straße 4
Unkel, 53572 Deutschland
+ Google Karte

Was musste der Rhein nicht schon alles über sich ergehen lassen: um ihn herum entstand die „Pfaffengasse“, der Franzose wollte ihn als natürliche Grenze, der Preuße suchte hier seine gesamtreichsdeutsche Identität, er wurde zur Kloake, in die Schweizer, Franzosen und  Westfalen ihre Abfälle entsorgt und zum Holländer geschickt haben, und dann wurde Vater Rhein auch noch der Vater von angeblich furchtbar lustigen Kindern. All das findet heftigen Ausdruck im Liedgut von Willi Schneider bis zu den Höhnern. Norbert Alich, mit…

Erfahren Sie mehr »

Kostenlose Führung durch die Ausstellung

Mai 7 @ 15:00 - 16:00
Willy-Brandt-Forum Unkel, Willy-Brandt-Platz 5
Unkel, 53572 Deutschland
+ Google Karte

An jedem ersten Sonntag im Monat wird um 15 Uhr eine öffentliche Führung durch das Willy-Brandt-Forum angeboten. Interessierte Besucher können sich dieser 60minütigen Führung anschließen. Die Teilnahme ist im Eintrittspreis enthalten. Da die Teilnehmerzahl auf 25 Besucher beschränkt ist, wird eine Anmeldung empfohlen unter der Telefonnummer  02224 – 77 99 303 oder per E-Mail: buchungsanfrage@willy-brandt-forum.com. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Erfahren Sie mehr »
20Euro

Matinée mit Kabarettist Norbert Alich: Chiantiwein und weiße Schiffe – Kabarettistische Reise durch die Schlagerwelt

Mai 28 @ 11:00 - 12:30
Verbandsgemeindesaal Unkel, Linzer Straße 4
Unkel, 53572 Deutschland
+ Google Karte

 Als die Bonner Republik laufen lernte, war die Popmusik der Nazizeit noch längst nicht aus den Köpfen der Deutschen. Massenmedien wie Schellackplatte und Rundfunk hatten dem Schlager die Wohnstuben bereits in den 30er Jahren millionenfach geöffnet. Die oft frivolen Texte der „Goldenen Zwanziger“ („Von Kopf bis Fuß auf Liebe eingestellt“) fielen der Gleichschaltung zum Opfer. Der legendäre „Blaue Engel“, Marlene Dietrich, verabschiedete sich mit „Wenn ich mir etwas wünschen dürfte, käm ich in Verlegenheit, eine schlimme oder gute Zeit“ nach…

Erfahren Sie mehr »
+ Veranstaltungen exportieren