Museumspädagogik

Unser Museum präsentiert sich als modern gestalteter überparteilicher Lernort für Zeitgeschichte. Wir möchten Schulklassen, Studentengruppen und anderen Interessierten eine bedeutende Epoche deutscher Nachkriegsgeschichte und einen ebenso bedeutenden Politiker dieser Zeit näher bringen, der für seine Bemühungen um die Neugestaltung Europas 1971 den Friedensnobelpreis erhielt.

Bei schönstem Frühlingswetter ins Willy-Brandt-Forum: SchülerInnen eines Leistungskurses Geschichte aus Eitorf.
Bei schönstem Frühlingswetter ins Willy-Brandt-Forum: SchülerInnen eines Leistungskurses Geschichte aus Eitorf.

Willy Brandt hat mit seiner Politik gegenüber den östlichen Nachbarn in den frühen 70er Jahren vergleichbar Großes geleistet wie Konrad Adenauer mit seiner Politik der Westintegration in den 50er und frühen 60er Jahren. Beide Politiker haben das deutsche Volk nach dem verheerenden Zweiten Weltkrieg in die Staatengemeinschaft zurückgeführt und wesentlich dazu beigetragen, dass die meisten Völker Europas seit Jahrzehnten in Frieden leben können.

Auf Anfrage bieten wir speziell auf Kinder und Jugendliche zugeschnittene Führungen durch das Museum an und stellen einen Quizbogen zur Verfügung. Gerne geben wir Hilfestellungen bei bestimmten Themen-schwerpunkten, die im Kontext zu Leben und Wirken Willy Brandts stehen. Die Vorbereitung eines Besuches im Willy-Brandt-Forum mit Schulklassen, Grund- oder Leistungskursen oder anderen Lerngruppen liegt natürlich in erster Linie in Händen der Unterrichtenden.

Facebooktwitter